Institut

Das "Institut für Kunstdokumentation und Szenografie" fördert, betreibt, produziert und vermittelt Kunst in Form von Filmdokumentationen und Medien-Kunst-Installationen.

Kunstdokumentation und Medienarchiv

Das IKS verfügt über ein umfangreiches Medienarchiv im Bereich der Bildenden Kunst (mit Filmen u.a. über Paul Cézanne, F.C. Gundlach, Franz Marc, Zero Gruppe, Renoir, Mischa Kuball, Caravaggio, Gary Hill, Peter Lindbergh und Hans von Marées), Archivmaterial beispielsweise von Joseph Beuys und Robert Longo) und das umfangreichste Medienarchiv im Bereich der Darstellenden Kunst (Aufzeichnung von über 500 Produktionen aus Oper, Schauspiel und Tanz) in NRW.

Szenografie

In enger Zusammenarbeit mit Museen und Künstlern entstehen Medien-Kunst-Installationen, die in Ausstellungen einem breitem Publikum präsentiert werden. Die Bandbreite reicht von der Installation bis hin zum Ausstellungsdesign. Dadurch entsteht eine Rückkopplung mit dem Kerngeschäft des Instituts für Kunstdokumentation und Szenografie.